Der Haltepunkt Peißenberg Nord

© OpenStreetMap Veröffentlicht unter ODbL

Stationssteckbrief der Bayerischen Eisenbahngesellschaft mit Angaben zu allen Einrichtungen für den Reiseverkehr

Aktuelle Abfahrts und Ankunftspläne

Der Haltepunkt Peißenberg Nord liegt relativ einsam gelegen an Ludwigstraße. Er bedient kein richtiges Verkehrsbedürfnis. Neben einigen Schülern nutzen ihn lediglich einige Fahrgäste aus dem Hohenpeißenberger Ortsteil Hetten, die statt des langen Weges zum Haltepunkt Hohenpeißenberg lieber gleich hier her fahren.

Seine Entstehung ist historisch bedingt. Beim Bau der Bahnlinie von Weilheim nach Peißenberg standen keine Lokomotiven zur Verfügung, die stark genug waren, um die schweren Kohlezüge die Steigung vom Bergwerk in Bad Sulz nach Unterpeißenberg hinauf zu schleppen. Also endete die Strecke hier und die Kohle wurde mit Pferdefuhrwerken antransportiert. Nachdem jedoch bald ausreichend starke Lokomotiven zur Verfügung standen, wurde die Strecke nach Bad Sulz und in das Bergwerk hinein verlängert. Damit verlor der Bahnhof Unterpeißenberg seinen Sinn. Es wurde jedoch etwas westlich vom alten Bahnhofsgebäude ein Haltepunkt errichtet.

Eine Verlagerung des Haltepunktes an die Forster Straße, in deren Einzugsbereich in den letzten 2 Jahrzehnten mehrere neue Baugebiete entstanden sind, wird seit über 25 Jahren geplant, ist aber bis jetzt nicht erfolgt. Er soll im Zusammenhang mit einem Neubau des Bahnüberganges an der Forster Straße, die hier eine Staatsstraße ist, erfolgen. Pläne diesbezüglich liegen jedoch beim zuständigen Straßenbauamt in Weilheim noch nicht vor.

Zurück